Eröffnung der III. Phase • 
Im Rahmen von 48 Stunden Neukölln

Posted on Juni 11, 2021 by Stephanie Ballantine

Dammweg 216, 12057 Berlin

20. Juni 2021
16:00 – 19:00 Uhr
Nachbarschaftscampus Dammweg 216, 12057 Berlin

FB Event

Anlässlich des Welttags der Geflüchteten eröffnet das selbstorganisierte Kunstfestival von und mit Roma- und BIPoC-Künstler*innen seine dritte Phase zum Thema Überleben.

© Dan Turner ‘Your Personal Reading’

Die Open-Air-Veranstaltung feiert die Stärke und den Mut von Menschen, die ihr altes Leben, ihre Liebsten und das eigene Zuhause verlassen haben – um zu überleben, um Bomben und lebensgefährlichen Bedingungen zu entkommen. Inmitten des (post-)migrantischen Bezirks Neukölln stellt sich aber auch die Frage des Überlebens nach der Flucht: Spätestens nach dem rechtsterorristischen Anschlag in Hanau im Februar 2020 wurde die Lebensgefahr für viele rassifizierte Menschen in Deutschland real.

So trägt das Herzstück der Veranstaltung und Bühne zugleich – der eigens für die 2. Roma-Biennale von Damian James Le Bas gestaltete Truck Captain Django Sastipe – die Namen der in Hanau ermordeten Menschen an der Stirn. Neben Live-Musik von Orphe Band werden während der Veranstaltung u.a. Video-Kunstwerke von Kristóf Horváth, Nathalie Anguezomo Mba Bikoro, Selma Selman und Charles Newland im Truck projiziert sowie künstlerische Plakate von Nihad Nino Pušija, Krzysztof Gill, Sead Kazanxhiu, Dan Turner, Jeffrey Wynne und Danyang Zhao ausgestellt. Unter dem Motto „Kunst ist kein Luxusgut, sondern eine Notwendigkeit“ können Plakate mitgenommen werden.

© Nihad Nino Pušija Romaday Parade

Als Raum dient uns der Nachbarschaftscampus Dammweg: Eine lange verschlossene und verwunschene Brachfläche, die vom Kulturnetzwerk Neukölln wieder zum Leben erweckt wurde – aus der Initiative von Urbane Praxis, koordiniert durch die Berlin Mondiale und in Kooperation mit der S27 – Kunst und Bildung und dem Laial e.V.

Bitte auf die Hygienemaßnahmen von 48 Stunden Neukölln achten: https://48-stunden-neukoelln.de/de/page/hygieneregeln

Die 2. Roma-Biennale WE ARE HERE! wird von Delaine Le Bas und Hamze Bytyçi kuratiert. Es ist ein Projekt von RomaTrial e.V. in Zusammenarbeit mit der Allianz Kulturstiftung. Gefördert durch die LOTTO-Stiftung Berlin. Medienpartner sind Monopol und der Freitag.